Alle Beiträge von admin

Projekt Westring 34 in Magdeburg

WestringWestring EingangWestring Rückseitelogo_weltoffen

 

Flüchtlingsunterkunft Magdeburg

Gerne möchten wir Ihnen unser neuestes Projekt in Magdeburg vorstellen. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Liegenschaften, sowie dem Sozialdezernat haben wir das besagte Objekt projektiert. Nun ist es unsere Angelegenheit aus dem “ Chaos Block“ eine menschenwürdige Unterkunft für Flüchtlinge aus aller Welt zu schaffen.

Gerne geben wir Ihnen hierzu einen Einblick, da wir Transparenz  in diesem Business als ein Muss ansehen, werden wir Sie künftig über die Fortschritte informieren.

( 18.05.2015)Momentan sind wir dabei die Immobilie von Unrat zu befreien, und neben der Überprüfung der Elektroleitungen, durch die ansässige Firma Nega, sind wir dabei zu Renovieren. Die Wände werden geweißt, sowie Laminat gelegt. Die Küchen für den ersten Bauabschnitt sind geliefert und werden montiert.

( 18.05.2015) Wir haben am gestrigen Tage  3 Personen als Hauswarte eingestellt. Es ist für uns selbstverständlich das gute Arbeit, gut bezahlt werden muss, daher liegen wir im Einstiegslohn während der Probezeit über 10,- € Stundenlohn.

(19.05.2012) Der MDR zu Gast bei uns

Gestern war der MDR bei uns zu Gast, gerne hätten wir den MDR den Fortschritt der Bautätigkeiten gezeigt, dieses war uns leider aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich. Wir hatten dennoch ein angenehmes Gespräch und freuen uns über eine gute Zusammenarbeit mit der Presse.

(31.10.2015) der dritte Aufgang ist kurz vor der Fertigstellung

Nun wohnen die ersten 100 Personen bei uns, alles läuft wie am Schnürchen, die Willkommensinitiative Stadtfeld macht ihre Sache wunderbar. Die ersten Flüchtlinge sind mittlerweile in eigene Wohnungen untergekommen, der integrative Part ist gut organisiert. Herzlichen Dank an alle Anwohner für die Unterstützung.

 

CNTrans.de GmbH

CNTrans.de  GmbH

Ihre  Waren zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort, in richtiger Menge, zu Ihren  Kunden zu akzeptablen Kosten zu liefern, dies ist unser Basisziel.

Wir sind immer für Sie da.

Wir streben an,  Ihre Anforderungen und Bedürfnisse besser zu verstehen. Dadurch finden wir für Sie,  die beste Lösung.

Ihre Zufriedenheit ist stets unser oberstes Ziel.

www.cntrans.de

Gesetzestexte

Aufgaben und Befugnisse des Verwalters

(1) Der Verwalter ist gegenüber den Wohnungseigentümern und gegenüber der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer berechtigt und verpflichtet,

1. Beschlüsse der Wohnungseigentümer durchzuführen und für die Durchführung der Hausordnung zu sorgen;
2. die für die ordnungsmäßige Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums erforderlichen Maßnahmen zu treffen;
3. in dringenden Fällen sonstige zur Erhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums erforderliche Maßnahmen zu treffen;
4. Lasten- und Kostenbeiträge, Tilgungsbeträge und Hypothekenzinsen anzufordern, in Empfang zu nehmen und abzuführen, soweit es sich um gemeinschaftliche Angelegenheiten der Wohnungseigentümer handelt;
5. alle Zahlungen und Leistungen zu bewirken und entgegenzunehmen, die mit der laufenden Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums zusammenhängen;
6. eingenommene Gelder zu verwalten;
7. die Wohnungseigentümer unverzüglich darüber zu unterrichten, dass ein Rechtsstreit gemäß § 43 anhängig ist;
8. die Erklärungen abzugeben, die zur Vornahme der in § 21 Abs. 5 Nr. 6 bezeichneten Maßnahmen erforderlich sind.

(2) Der Verwalter ist berechtigt, im Namen aller Wohnungseigentümer und mit Wirkung für und gegen sie

1. Willenserklärungen und Zustellungen entgegenzunehmen, soweit sie an alle Wohnungseigentümer in dieser Eigenschaft gerichtet sind;
2. Maßnahmen zu treffen, die zur Wahrung einer Frist oder zur Abwendung eines sonstigen Rechtsnachteils erforderlich sind, insbesondere einen gegen die Wohnungseigentümer gerichteten Rechtsstreit gemäß § 43 Nr. 1, Nr. 4 oder Nr. 5 im Erkenntnis- und Vollstreckungsverfahren zu führen;
3. Ansprüche gerichtlich und außergerichtlich geltend zu machen, sofern er hierzu durch Vereinbarung oder Beschluss mit Stimmenmehrheit der Wohnungseigentümer ermächtigt ist;
4. mit einem Rechtsanwalt wegen eines Rechtsstreits gemäß § 43 Nr. 1, Nr. 4 oder Nr. 5 zu vereinbaren, dass sich die Gebühren nach einem höheren als dem gesetzlichen Streitwert, höchstens nach einem gemäß § 49a Abs. 1 Satz 1 des Gerichtskostengesetzes bestimmten Streitwert bemessen.

(3) Der Verwalter ist berechtigt, im Namen der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer und mit Wirkung für und gegen sie

1. Willenserklärungen und Zustellungen entgegenzunehmen;
2. Maßnahmen zu treffen, die zur Wahrung einer Frist oder zur Abwendung eines sonstigen Rechtsnachteils erforderlich sind, insbesondere einen gegen die Gemeinschaft gerichteten Rechtsstreit gemäß § 43 Nr. 2 oder Nr. 5 im Erkenntnis- und Vollstreckungsverfahren zu führen;
3. die laufenden Maßnahmen der erforderlichen ordnungsmäßigen Instandhaltung und Instandsetzung gemäß Absatz 1 Nr. 2 zu treffen;
4. die Maßnahmen gemäß Absatz 1 Nr. 3 bis 5 und 8 zu treffen;
5. im Rahmen der Verwaltung der eingenommenen Gelder gemäß Absatz 1 Nr. 6 Konten zu führen;
6. mit einem Rechtsanwalt wegen eines Rechtsstreits gemäß § 43 Nr. 2 oder Nr. 5 eine Vergütung gemäß Absatz 2 Nr. 4 zu vereinbaren;
7. sonstige Rechtsgeschäfte und Rechtshandlungen vorzunehmen, soweit er hierzu durch Vereinbarung oder Beschluss der Wohnungseigentümer mit Stimmenmehrheit ermächtigt ist.

Fehlt ein Verwalter oder ist er zur Vertretung nicht berechtigt, so vertreten alle Wohnungseigentümer die Gemeinschaft. Die Wohnungseigentümer können durch Beschluss mit Stimmenmehrheit einen oder mehrere Wohnungseigentümer zur Vertretung ermächtigen.

(4) Die dem Verwalter nach den Absätzen 1 bis 3 zustehenden Aufgaben und Befugnisse können durch Vereinbarung der Wohnungseigentümer nicht eingeschränkt oder ausgeschlossen werden.

(5) Der Verwalter ist verpflichtet, eingenommene Gelder von seinem Vermögen gesondert zu halten. Die Verfügung über solche Gelder kann durch Vereinbarung oder Beschluss der Wohnungseigentümer mit Stimmenmehrheit von der Zustimmung eines Wohnungseigentümers oder eines Dritten abhängig gemacht werden.

(6) Der Verwalter kann von den Wohnungseigentümern die Ausstellung einer Vollmachts- und Ermächtigungsurkunde verlangen, aus der der Umfang seiner Vertretungsmacht ersichtlich ist.

Vorschrift neugefaßt durch das Gesetz zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes und anderer Gesetze vom 26.03.2007 (BGBl. I S. 370) m.W.v. 01.07.2007.

Quelle:  Dejure

Wohnheim

Bei uns können Kommunen kurz- oder langfristig modulare Wohnheimlösungen kaufen oder anmieten.

Preislich liegen SIe hierbei je nach Laufzeit zwischen 9,-€  und 12,- € in der Basisversion. Hinzu kommen Lieferung, auf und abbau.

Gleichfalls haben wir Zugriff auf gebrauchte modulare Einheiten Kaufpreis ab 350,- € per qm.

Wir können die Einheiten Schlüsselfertig, sowie möbeliert zur Verfügung stellen, sodass SIe alles über kurze Wege schnell und flexibel händeln können.